Ein Team, von zurzeit 5 Ehrenamtlichen unserer Gemeinde, bietet Beratung und Hilfe für die Menschen an, die in eine finanzielle und persönliche Notlage geraten sind. Der Beratungsraum ist im Maximilian-Kolbe-Haus, Rincklakeweg 32.

Hilfe wird gewährt durch das aufmerksame Gespräch, aber auch durch Informationen über Beratungsstellen und Hilfsdienste, zu denen auch Vermittlung angeboten wird. Darüber hinaus erhalten diejenigen, die in akuter finanzieller Not sind bei Bedarf Soforthilfe in Form von Sachleistungen. Diese Sachleistungen werden finanziert aus Caritas-Spenden in der Gemeinde und durch die Haussammlungen, die zweimal jährlich durchgeführt werden.

In Teamsitzungen wird die Arbeit des Sozialbüros kontinuierlich reflektiert und weiterentwickelt. Aus der Arbeit erwachsen aktuelle Projekte wie z. B. die Second Hand-Aktion oder die Unterstützung bei Ferienfreizeiten von Kindern.

Über die normalen Beratungszeiten hinaus werden von den Mitgliedern des Teams Hausbesuche vorgenommen, gemeinsam Hilfen überlegt und z. B. nach eingehender Prüfung vor Ort Mittel aus Stiftungen beantragt und weitergeleitet.

Das Team des Sozialbüros wird in fachlichen Fragen von der hauptamtlichen Caritas in Münster und Hiltrup unterstützt.

Das Sozialbüro ist eng vernetzt mit dem Arbeitskreis Berg Fidel und den anderen 17 ehrenamtlichen Sozialbüros in Münster.

Wer im Team mitarbeiten möchte, ist sehr herzlich dazu eingeladen, sich im persönlichen Gespräch zu erkundigen, an Teamsitzungen teilzunehmen und gemeinsam einen Aufgabenbereich zu überlegen.

Beratungszeiten: Donnerstag 15:00 bis 17:00 Uhr
Adresse des Sozialbüros: Maximilian-Kolbe-Haus Rincklakeweg 32
Telefon: 0251 785990

Ansprechpartner für das Team:

    • Reinhold Becker Mail: becker.ms@gmx.de
    • Gertrud Hupe Mail: gertrud.hupe@web.de

Weitere Informationen erhalten Sie im:

PFARRBÜRO
Düesbergweg 133 48153 Münster
Telefon: 0251 789070
Email: pfarrbuero@st-gottfried.de

 

Ein Sonnenstrahl reicht, um viel Dunkel zu erhellen
                                               (Franz von Assisi)

 

Wir als Christen sind aufgerufen, die menschliche Not mit unseren gegebenen Möglichkeiten zu lindern.

So wie die Sonne durch ihre Strahlen Licht und Wärme in die Welt bringt, so wollen auch wir
durch unsere Hilfe das Leben der notleidenden Menschen in unserer Gemeinde ein wenig „heller“ machen.
Gott hat keine anderen Hände als unsere!
Aber nur durch Ihre Spende, liebe Gemeindemitglieder, können wir immer wieder „Sonnenstrahlen“
in das „Dunkel“ der bedürftigen Menschen unserer Pfarrei senden.

Dafür an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön!

Das Caritas-Team

St. Gottfried – St. Maximilian