#liebegewinnt – Segnungsgottesdienst für das Stadtdekanat Münster


Am 15. März 2021 sagte die römische Glaubenskongregation „Nein“ zu Segnungsfeiern für gleichgeschlechtliche Paare. „Wir segnen nicht die Sünde“. Das ist ein Schlag ins Gesicht für Menschen weltweit, die z.T. ein Leben lang um ihre Art zu lieben ringen und dafür lange genug diskriminiert wurden – auch von der Kirche. Es ist auch ein Schlag ins Gesicht für alle Seelsorger*innen, die Menschen in entscheidenden Situationen ihres Lebens den Segen Gottes zusagen, den Gott allein schenkt.


Am 10. Mai ist laut ökumenischem Heiligenlexikon einer der Gedenktage des Noah. Er ist in der Bibel der Stammvater aller Geschlechter. Gott sandte ihm den Regenbogen als Zeichen seines Bundes. Der Name Noah bedeutet übersetzt: der Ruhe Bringende, der Tröster.

Am 10. Mai 2021 war sichtbar, wie sehr viele Menschen in der Kirche die bunte Vielfalt der Liebesgeschichten von Menschen als Segen empfinden. Für das Stadtdekanat Münster feierte Stadtdechant Jörg Hagemann am Montag, 10. Mai um 19.00 Uhr einen Segnungsgottesdienst für Liebende in der St.-Nikolaus- Kirche in Münster-Wolbeck.

–> Link zum Video des Segnungsgottesdienstes auf dem YouTube-Kanal der Pfarrei St. Nikolaus Münster