Quartett komplett – nun vier Partnerprojekte in unserer Pfarrei


 

In St. Gottfried wird durch den Verkauf fair gehandelter Waren das Internat „Shraddha Niketan“ in Ankleshwar, Indien (ca. 400 km nördlich von Mumbay) unterstützt. Dort leben etwa 250 Mädchen, die zu den sogenannten Adivasi gehören. Diese zählen in dem traditionellen indischen Kastensystem zur untersten Kaste und damit zu den Ärmsten, die in vielerlei Hinsicht benachteiligt sind. Im Internat haben die Mädchen eine Chance auf Bildung, gute Ernährung und eine Unterkunft, viele Mädchen setzen ihre Ausbildung später fort und werden beruflich erfolgreich.

 

 

Das Internat wird von den Ordensschwestern „Töchter vom Heiligen Kreuz“ geführt. Diese sind darüber hinaus in 28 Dörfern in der Sozialarbeit und Gesundheitsvorsorge aktiv. Erfolgreich ist sowohl die Arbeit mit den „Mahila Mandals“ (Frauengruppen), als auch die Arbeit mit „Balwadis“ (Vorschulgruppen).

Der Pfarreirat hat diesem Projekt gerne zugestimmt und freut sich, dass wir in unserer Pfarrei ein weiteres Zeichen weltweiter Solidarität setzen können. Neben einzelnen Initiativen unserer Projektgruppen wird damit nun künftig die monatliche Sonntagskollekte in allen Gottesdiensten vier Partnerprojekten auf vier Erdteilen zugutekommen: Brasilien, Rumänien, Ghana und Indien.

 

–> mehr über über den Arbeitskreis Eine-Welt und Mission St. Gottfried