Wir trauern um Volker Tenbohlen

 

Selig, die das Wort Gottes hören und danach handeln (Lk 11, 28)

Durch seinen so plötzlichen und frühen Tod tief erschüttert und sehr traurig nehmen wir Abschied vom Vorsitzenden unseres Pfarreirates Volker Tenbohlen Nach kurzer, sehr schwerer Krankheit ist er – für uns immer noch unfassbar – im Alter von nur 55 Jahren aus dem vollen Leben gestorben. Mit seiner Frau, seinen drei Kindern, seinen Eltern und Verwandten trauern wir um diesen so liebenswerten, frohen und besonnenen Menschen. Bis zum Schluss war er in vielen Arbeitsgruppen unserer Pfarrei mit seinem feinen Humor diplomatisch und empathisch engagiert. Leitung bedeutete für ihn: Immer allen gut zuhören und dann gemeinsam entschieden handeln. Seine integrierende Loyalität werden wir sehr vermissen. Als Lektor im Gottesdienst hat er uns immer wieder Gottes Wort verkündet. Mit ihm glauben und hoffen wir auch jetzt: Wir verlieren und sind doch nicht verloren!

Pfarrer Dr. Stefan Rau f.d. Seelsorgeteam, Marcus Schäfer f.d. Pfarreirat, Thomas Kniesel f.d. Kirchenvorstand